Header_MuKu_20180520_114009

Netzwerk ökologischer Landbau

Das Netzwerk ökologischer Landbau stellt sich vor

Häufig ist die mangelnde Vernetzung von Aktivitäten und Akteuren verschiedener Branchen und Betätigungsfelder und die daraus resultierenden Unterbrechungen im Kommunikationsfluss Ursache für eine unzureichende Effizienz und „Insellösungen“ im Biosektor. Ziel des „Netzwerk Ökologischer Landbau“ ist es durch Schaffung von Demonstrationsbeispielen, Zusammenkünfte in den themenspezifische Netzwerken/Demonetzwerken, Veranstaltungen, Workshops usw. diese Lücke in Mecklenburg-Vorpommern zu schließen. Darüber hinaus sollen aus den themenspezifischen Aktivitäten neue Impulse gesetzt und weiterentwickelt werden. Die LMS Agrarberatung bringt sich hierbei im Bereich der Tierhaltung mit dem Schwerpunkt Rinderhaltung ein. Die weiteren Themenschwerpunkte Ackerbau, Gartenbau und Vermarktung werden durch Bioland Ost e. V. und dem Ökoring S-H mit der Außenstelle Mecklenburg-Vorpommern besetzt. Die Koordinierung liegt bei der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei MV (LFA).