Header_Humus_Luzerne_EIP

EIP-Agri-Projekt: Leguminosen zum Humusaufbau

„Demonstration von humusaufbauenden Maßnahmen in Fruchtfolgen mit legumen Ackerfuttergemengen und Körnerleguminosen auf trockenen Sandböden“

Die Zusammenarbeit der operationellen Gruppe „Humusaufbau" wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum vom Land Mecklenburg-Vorpommern (EPLR MV 2014 – 2020) gefördert.

Die ökologischen Bewirtschaftung trockener Sandstandorte in MV stellt eine Herausforderung dar. Die ackerbaulichen Maßnahmen zum Humusaufbau erfolgen ohne Erfolgsgarantie.

Der Humus ist für die Bodenfruchtbarkeit von sehr großer Bedeutung:

  • Humus auf Sandböden wichtige Quelle der Bodenfruchtbarkeit
  • Speicherung und Bereitstellung von Stickstoff und Wasser
  • Humusgehalt- und Qualität werden erheblich durch die Bewirtschaftung beeinflusst

Die Kooperationspartner:

  • die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei MV, Fachbereich Ökologischer Landbau,
  • der Landwirtschaftsbetrieb Ökologische Landwirte Acker- und Grünlandbewirtschaftungs GmbH in Plöwen, 
  • der Verein Biopark e. V, und
  • die LMS Agrarberatung GmbH,  als Lead-Partner

Laufzeit:

  • 11 / 2015 – 11 / 2019

Schwerpunkte:

  •  Etablierung zweier Fruchtfolgen ( ohne organische Düngung, mit organischer Düngung)
  • Exaktversuche zum Artenvergleich mit Ackerfutter und Körnerleguminosen
  • Demonstration des Anbaus von humusaufbauenden Kulturen in der Region

Ziele:

  •  Erarbeitung von Anbauempfehlungen für Ackerfuttermischungen und Körnerleguminosen
  • Schaffung von Demonstrationsbeispielen für trockene Sandböden
  • Aufbau eines Netzwerks zur Verbesserung von Erfahrungsaustausch und der Vermittlung innovativer Erkenntnisse

Dieses Projekt wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014-2020 mit Unterstützung der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, bearbeitet.