Huehner_Header_EIP

EIP-Agri-Projekt: Bio-Ei

„Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit in der ökologischen Legehennenhaltung“

BioEi_Übergabe

Die Zusammenarbeit der operationellen Gruppe „Bio-Ei" wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum vom Land Mecklenburg-Vorpommern (EPLR MV 2014 – 2020) gefördert.

Am 24. Oktober 2016 übergab Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus auf dem Betriebsgelände der Bio-Hof Wildkuhler Höhe 1 GmbH Bollewick den Förderbescheid für ein aus EU- und Landesmitteln finanziertes Projekt der „Europäischen Innovationspartnerschaft für Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft (EIP-Agri)“ zur „Verbesserung des Tierwohls und der Tiergsundheit in der ökologischen Legehennenhaltung“ an Georg Meyer, den Geschäftsführer der Bio-Hof Wildkuhler Höhe 1 GmbH Bollewick.

Kooperationspartner:

  • Bio-Hof Wildkuhler Höhe 1 GmbH Bollewick
  • Öko-Beratungsgesellschaft mbH, Hohenkammer
  • Tierärztliche Gemeinschaftspraxis und Veterinärlabor Dres. Arnold, Ankum
  • LMS Agrarberatung GmbH, Rostock

Projektlaufzeit

  • 09 / 2015 – 08 / 2019

Schwerpunkte

  • Gesteuerte Raufuttervorlage zur Verbesserung der Tiergesundheit
  • Einsatz innovativer Eiweißkomponenten
  • Tiergesundheitsplan Entwicklung/ Durchführung

Ziel:

  • Verbesserung der Tiergesundheit durch optimierte Fütterung und Kontrolle durch Tiergesundheitspläne

Dieses Projekt wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014-2020 mit Unterstützung der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, bearbeitet.